Neue Trainer C beim RRC Number One Krefeld e.V.

Die Sommerpause hat begonnen. Aber von Pause ist hier nicht die Rede!

Die Paare stehen fleißig im Training und bereiten sich auf die kommende Saison vor, neue Paare stehen in den Startlöchern um die Turnierfläche für sich zu erobern.

Julia und Cedric haben die Sommerpause mit ihrer Prüfung zum Trainer und Trainerin C begonnen. 3 Tage Prüfung (Schriftliche Prüfung, Lehrprobe und Praktische Prüfung) stand vor ihnen.

Am Freitag bestanden beide problemlos die schriftliche Prüfung und starteten am Samstag direkt in die Lehrproben. Beide durften Tänzerinnen und Tänzer komplexe Tanzfiguren lehren. Sowohl Cedric auch als Julia, dank ihrer jahrelangen Erfahrung im Unterrichten von Kindern und Jugendlichen, gelang das sofortige Bestehen der Lehrprobe. Zweidrittel war geschafft. Für den Sonntag sind Saskia und Stefan nach Lippstadt nachgereist um die beiden bei der Vorführung der Akrobatiken in der Praktischen Prüfung zu unterstützen.

Ein langes und anstrengendes Wochenende ging für Julia und Cedric gut zu Ende und der Number One ist stolz zwei weitere kompetente Trainer und Trainerin C in seinen Reihen begrüßen zu dürfen.

Saisonabschluss und Turnierauftakt auf einen Streich

Im Mai ging es nach Anröchte zum 2. Eichencup. Im letzten Jahr verpassten Julia und Stefan (B-Klasse) das Turnier leider aus privaten Gründen und freuten sich umso mehr auf den zweiten Anlauf. Das Turnier der RR Squirrels stellte für die beiden den Abschluss der Saison dar. Noch mehr freuten sie sich darüber, dass sie nicht alleine für Krefeld auf der Fläche standen, denn Nina und Lukas feierten ihr Debüt in der Erwachsenenklasse.

Die Aufregung war groß. Die letzten Wochen Training zogen viel zu schnell ins Land und plötzlich war es so weit: Das erste gemeinsame Turnier mit Lukas für Nina, und die erste Flächenbegehung für Lukas. Endlich durften sie zeigen, was sie in den letzten Monaten gelernt haben. In der ersten Runde sah man noch die Nervosität auf den Gesichtern. Diese war in Runde zwei schon kaum mehr zu sehen. Die beiden scheinen sich auf der Fläche ziemlich wohl zu fühlen! Nach zwei Runden verließen die beiden das Turnier mit einem guten vierten Platz und viel neuen Mut für die weitere Trainingszeit. Wir sind stolz, dass die beiden den Sprung auf die Turnierfläche geschafft haben und freuen uns mit ihnen auf die nächste Saison.

Julia und Stefan durften dann auch in Fußtechnik und Akrobatikrunde an den Start. Nach einer Fußtechnik, mit leichtem Wackler tanzten sie sich zunächst auf Platz 5. Der Plan: Mit der Akrobatikrunde, den Vorsprung zu den anderen aufrechtzuerhalten. Den beiden gelang mehr als das! Mit einer sauberen Akrorunde mit u.a. Traumwertungen tanzten sie sich am Ende auf Platz 3 und konnten mit einem Pokal in die Sommer“pause“ gehen.

Die Sommerpause wird nun genutzt um in der neuen Saison in neuer Form wieder auf der Fläche zu stehen. Wir freuen uns sehr, dass die Turniergruppe langsam wächst und darauf, dass wir im Herbst mit einem starken Team Krefeld auftreten können.

RRC Number One startet in die neue Saison

Für die Turnierpaare des RRC Number One beginnt die neue Saison und die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren.

Passend dazu hat sich unser Trainerteam weiterentwickelt

Wir gratulieren Samuel Cassier zum neuen B-Trainer im Rock’n’Roll,
Julia Wolff und Cedric Hagelganz zum bestandenen C-Trainer
und Jana Keiling zum Kursleiter Rock’n’Roll.

Derart verstärkt kann das Training nach den Ferien wieder starten.

Dortmunder Tanztage 2017

Es war mal wieder soweit. Endlich wieder Dortmunder Tanztage.

Der RRC High Fly lud auch dieses Jahr wieder zu dem Trainingslager ein und natürlich waren Stefan und Julia wieder dabei. Dieses Jahr fuhren die beiden allerdings nicht alleine nach Dortmund, sie wurden begleitet von Saskia und Cedric, unserem angehenden zweitem B-Paar.

Die beiden Paare meldeten sich für die, seit diesem Jahr neuen, Specialworkshops an. Leider wurden die beiden in unterschiedliche Gruppen eingeteilt. Dennoch konnten alle vier viel Input für das heimische Training mitnehmen.

Saskia und Cedric konnten die bestehenden Akrobatiken verbessern und neue Elemente ausprobieren. Außerdem konnte sie ihre neue gemeinsame Tanzfolge überarbeiten. Sie waren sehr fleißig und kehrten mit einer besonders hohen Motivation ins Vereinstraining zurück.

Nach einem intensiven Training um ihr Akrobatikprogramm um einige Punkte zu verbessern, nahmen Julia und Stefan die Tanztage zum Anlass neuen Input zu erhalten. Außerdem konnten sie mit den ersten Elementen für die A-Klasse beginnen. Auch die beiden nahmen neue Motivation für die weitere Turniersaison mit.

Eine gelungene Organisation, tolle Trainer und angenehme Atmosphäre machten die Dortmunder Tanztage auch dieses Jahr wieder zu einem großartigen Event. Danke nach Dortmund!

Wir hoffen, dass Krefeld nächstes Jahr mit einer noch größeren Gruppe die Tanztage unsicher machen wird.

14. Bergische Cup in Neunkirchen

Zum Start des Turnierjahres 2017 haben sich Stefan und Julia auf den Weg nach Neunkirchen gemacht um ihre Ergebnisse der Winterpause zu präsentieren.

Da das Turnier sehr früh im Jahr lag, waren scheinbar noch nicht alle Vereine im Turniermodus. Obwohl das Turnier dadurch recht kurz ausfiel, gaben die Crazy Jumpers dem Event einen schönen Rahmen.

Julia und Stefan startet wie gewohnt in der B-Klasse. Nach einer gut ausgetanzten und starken Fußtechnik konnten sie sich ins Mittelfeld tanzen. Nun stand die Akrobatikrunde, an der in der Winterpause fleißig gefeilt wurde an. Leider konnten die beiden an diesem Nachmittag nicht die gewohnte Leistung abrufen. Nach einer durchwachsenen Akrobatikrunde konnten die beiden sich trotzdem einen Platz auf dem Treppchen erkämpfen.

Die beiden belegten den zweiten Platz und kamen dem Aufstieg in die Königsklasse näher.

Das nächste mal starten Stefan und Julia am 18.03. in Hameln. Wir freuen uns schon die beiden in gewohnter Form dort tanzen zu sehen.