2. Zeitsprung in Neuss

Am Samstag, den 01.07. haben wir uns wie im letzten Jahr an der Gestaltung des historischen Stadtfestes „Zeitsprünge“ in Neuss beteiligt.

Nach einer kleinen Showeinlage mit Elkes und Samuels Oldtimern zum Titeltrack von „Zurück in die Zukunft“ haben wir mit zwei Rock’n’Roll- und drei Boogie-Paaren das Tanzbein geschwungen und den Zuschauern, die standhaft dem schlechten Wetter trotzten, kräftig eingeheizt. Hierbei haben Alex und Peter sowie Nina und Lukas das Publikum mit ihren R’n’R-Tanzfolgen und vor allem den Akrobatiken begeistert, während, Nicole und Michael, sowie Claudia und Dietmar und Elke und Samuel mit der Eleganz und Verspieltheit ihrer Boogie-Einlagen das Publikum verzauberten.

Einige selbst sehr stilecht gekleidete weibliche Swing-Fans waren gerade von den Kleidern unserer Boogie-Damen sehr angetan. Nach einer knappen halben Stunde, in der wir den Zuschauern eine Boogie/R’n’R-Wechselshow, dem obligatorischen Wurf eines mutigen Zuschauers  und einigen Szenen aus „Grease“ boten, verabschiedeten wir uns von der Bühne und wurden direkt von einigen begeisterten Interessenten und Zuschauern angesprochen.

Trotz einer relativ kleinen Bühne, die die Koordination von fünf Tanzpaaren ein wenig schwierig gestaltete, haben wir unseren Verein und Sport stilecht einem begeisterten Publikum präsentieren können.

(von Lukas)

Schulung Kursleiter Boogie-Woogie 2017

Vorbereitung Probe-Lehrprobe

An einer vom NWRRV angebotenen Schulung Kursleiter Boogie-Woogie in Krefeld nahmen an zwei Wochenenden im Januar und Februar dieses Jahres 17 Interessenten teil.

Die Räumlichkeiten gaben den passenden schulischen Rahmen – organisiert hatte der Krefelder Club „Number One“ diese nämlich in einer Krefelder Grundschule.

Die Teilnehmer waren aus ganz NRW angereist: Bochum, Düren, Düsseldorf, Hürth, Ratingen, Siegburg, Solingen und natürlich Krefeld waren dabei.

Hütchen-Spiel

Hütchen-Spiel

Aber nicht nur ein großes räumliches Einzugsgebiet konnte der Veranstalter vermelden. Auch die „fachliche Herkunft“ war überaus bunt: als tänzerische Vorbildung waren neben neuen und langjährigen Boogie-Woogie Tänzern auch Teilnehmer aus den Bereichen Sport -Rock´n´Roll und Lindy-Hop zu finden.

Eine solche Schulung könnte lang und trocken sein, das wusste aber die DRBV-Dozentin Doreen Ege in jeder Minute locker zu verhindern: die mit viel Spaß und  noch mehr „Herzblut“ vorgetragenen theoretischen Grundlagen wurden durch Frage- und Diskussionsrunden weiter vertieft und erläutert. Daneben wurden viele praktische Übungen und Lehrproben eingestreut – Langeweile: Fehlanzeige.

"Hit the Floor"

„Hit the Floor“

Dozent trifft Zielgruppe

Dozent trifft Zielgruppe

Aber neben der „geistigen“ Versorgung hat zum guten Gelingen der Schulung natürlich auch beigetragen, dass eine lückenlose Versorgung mit Heiß- und Kaltgetränken und der mittägliche Imbiss sichergestellt waren. Dies wurde durch den persönlichen und engagierten Einsatz des Veranstalters, namentlich Samuel Cassier, möglich.

klein anfangen

klein anfangen

Dass die Schulung auch für alle Teilnehmer erfolgreich war, wird sich dann am Prüfungswochenende zeigen, an dem die Teilnehmer ihre neu erworbenen Kenntnisse und Fähigkeiten vor den Augen der Prüfer unter Beweis stellen müssen. Alle Voraussetzungen dafür waren auf jeden Fall vorhanden.

 

Kurse leiten lernen in Theorie .....

Kurse leiten lernen in Theorie …..

..... und Praxis

….. und Praxis

13.02.2017, Thomas Kölln, Solingen

Der Turnierjahresabschluss der besonderen Sorte

das ist keine Standard-Akrobatik!

das ist keine Standard-Akrobatik!

einfach mal Rumkugeln

einfach mal Rumkugeln

Spannungsfeld Messehalle

Spannungsfeld Messehalle

Am Samstag, den 10.12.2016, machten sich die Krefelder auf den Weg um am letzten Turnier des Jahres teilzunehmen. Ungewöhnlicher Weise fand dieser Abschluss nicht wie üblich auf dem heimischen Parkett statt, sondern in den Dortmunder Westfalenhallen.

Top down oder bottom up?

Top down oder bottom up?

 

Integriert in das Winter Dance Festival 2016 präsentierte sich der Rock’n’Roll in Mitten von Samba, Walzer und Co. Die internationale Beteiligung des Worldcups der Standard- und Lateintänzer staunten nicht schlecht als in den Endrunden des 25. High Fly Cup die Damen durch die Luft flogen und die Tanzpaare schnelle Kicks aufs Parkett brachten.

Auch unser Krefelder B-Paar war mit am Start. Nach einer erneut verbesserten Fußtechnikrunde lagen Stefan und Julia, unter Unterstützung ihres Fanclubs, auf dem 4. Platz. Dies konnten sie durch eine saubere Akrobatikrunde noch steigern. Am Ende sprang ein 3. Platz und damit die erste Treppchenplatzierung in der frisch erreichten B-Klasse für sie heraus. Die harte Arbeit der letzten Wochen hat sich ausgezahlt und sie konnten eine Pokal mit nach Hause nehmen.

 Dortmunder Linksaußen!

Dortmunder Linksaußen!

Weihnachtstreppenplätzchen

Weihnachtstreppenplätzchen

Nun verabschiedet sich der Number One in die wohlverdiente Weihnachtszeit und startet im neuen Jahr hoffentlich mit Paarzuwachs für die Wettkämpfe und Turnieren wieder voll durch!

Wir wünschen euch allen schöne Festtage und eine erholsame Auszeit!

Schlußpunkt

Schlußpunkt

SinterClaas Cup und Adventscup 2016

Liebe Freunde des Rock’n’Roll und Boogie Woogie!

Hier die Ergebnisse für den SinterClaas Cup über den DRBV:

Hier die für den Adventscup mit Breitensport

Der „SinterClaas Cup“ für Rock’n’Roll (mit Nordcup Wertung) und Boogie Woogie  und der „Adventscup“ Rock’n’Roll für Schüler-/Junioren- u. C-Klasse und Breitensport Rock’n’Roll und Boogie Woogie! war  eine runde, gelungene Veranstaltung.

Eine stattliche Zahl von Schüler- und Juniorenpaaren machte den SinterClaas Cup mit Hoffnungs- und Zwischenrunden richtig spannend, die C- und B- Klasse war nach 2015 wieder stark vertreten und die A-Klasse bildete erwartungsgemäß den sensationellen Höhepunkt für die Zuschauer.

Beim Adventscup wurde es im Breitensport endlich mal wieder voll! Und als NOVUM: es trat  das erste Mal wieder eine Boogie Breitensportklasse an – die Erwachsenenklasse II, seit der RRC Number One 2007 und 2008 den „Silky Strutters and Absolute Beginners“ – Wettbewerb ausgerichtet hatte.

Hier stehen demnächst noch ein paar Bilder mehr vom Geschehen am Wochenende.

Übrigens, wir planen den nächsten SinterClaas und AdventsCup 2017 für den 09. und 10.12.2017. Der Advenstcup wird dann voraussichtlich anderthalb Stunden früher loslegen.

WIr freuen uns auf Euch!

Der Rock’n’Roll in seiner buntesten Verpackung – Weihnachten kann kommen!
rrctzeitung-12030972 rrctzeitung-12031053 rrctzeitung-12031041 rrctzeitung-12031019 rrctzeitung-12031008 rrctzeitung-12031006

 

Pokaaaaale dsc_6730

Pin-ups’n’BarBQ

Der RRC Number One geht ein weiteres Mal auf Exkursion:

Ein bßchen Bella Italia

Hausenhof – Ein bßchen Bella Italia

raus in eine sehr warme Septembersonne unter wolkenfreiem, strahlendem Blau.

Und dazu ziehen wir uns natürlich besonders hübsch an. In einem eigens improvisierten workshop zeigte Frauke vorher, wie frau aus der üppigen Haarpracht oder auch dem Bubikopf gekonnt diese typischen Röllchen und Locken herausholt oder mit einem Bandana abschließt oder kaschiert.

mit Kind und Käfer

mit Kind und Käfer

Um die Kniffe  der professionellen Pin –ups beim Aufrechtsitzen, Beine übereinanderschlagen, Lippen schürzen, Lippen spitzen und Hüfte strecken ging es ebenfalls in YOUtube tutorials.

Tatort sollte diesmal der malerische „Hausenhof“ im Greiffenpark um das Ständehaus der Seidenbarone sein, ein Stückchen Krefelder Geschichte im Stadtteil Linn

historisches Linn

historisches Linn

 unter die Haube!

https://de.wikipedia.org/wiki/Haus_Greiffenhorst (s. auch Foto), heute Außenstation des Krefelder Zoos.

fahrendes Sofa

fahrendes Sofa

Unter einem Hauch morbiden Charmes eines toskanischen Weinguts posierten bereits die drei Oldtimer im Hof.  Für drei Stunden ging es um wenig mehr als die schönste eigene Seite ablichten zu lassen für die eigene Pinnwand , die eigenen Profilbilder oder Oma’s Weihnachtsalender.

 wie anno dazumal

wie anno dazumal

mit Hängen und Würgen

mit Hängen und Würgen

Hut ab, Mütze auf, Petticoat runter, ins pencil skirt rein, die Chucks aus, die high heels an (Vorsicht! Kopfsteinpflaster!), vor den Truck, hinters Käferlenkrad, und noch mal zur Heckflosse des Cadi.

bereit zur Abfahrt

bereit zur Abfahrt

Frauen und Technik!

Frauen und Technik!

Die etwa 30 Fotogenen forderten die drei Fotografen!

Das schrie nach einer Runde Füße hochlegen, Bierbankgespräche, Grill-Glut und kühlem Radler. American Fastfood im lappigen Sesambrötchen rundete den Tag in  Vintage-Seligkeit ab und brachte ein weiteres Mal Number Ones zusammen, die sich bisher noch nie gesehen hatten.

Spaß mobil!

Spaß mobil!

alte Liebe rostet nicht

alte Liebe rostet nicht

Koffer gepackt - kann losgehen!

Koffer gepackt – kann losgehen!

Miss Harley Davidson

Miss Harley Davidson

Grill gut, Alles gut!

Grill gut, Alles gut!

 

 Übrigens, bedanken wir uns bei den Pfadfindern, Stamm Linn, für den Grillplatz und die Einrichtungen, ebenso beim Krefelder Zoo für die Überlassung des Hausenhofs und der freundlichen Sachspende von allen Getränken und den Biergarnituren.

Es war ein toller Tag.